Ratgeber Depressionen

Informationen und Tipps zu Depressionen

Der Zusammenhang zwischen Stress und Depressionen

Stress hat man nicht nur in der Arbeit, sondern genauso im privaten Umfeld und mit der Familie.

Hat man zu viel Stress, kann dies in Depressionen übergehen. Hierbei handelt es sich um eine Gratwanderung.

Wer unter Stress leidet, bei dem wird verstärkt das Stresshormon Cortisol ausgeschüttet. Das Cortisol bringt die neurobiologischen Regulatoren im menschlichen Körper durcheinander. Aus diesem Grund sollte Stress so gut wie möglich vermieden werden. Man sollte jede Art von Stress gar nicht erst aufkommen lassen, wenn es geht dem Stress aus dem Wege gehen und jede Situation in Ruhe angehen. Nur die Medikamente und eine Therapie werden keinen Erfolg bringen, man muss sein Leben neu planen und ordnen, um Stress weitgehend vermeiden zu können bzw. diesen im Keime zu ersticken.

Man sollte sich aber nicht aus dem Leben zurück ziehen, sondern sein Leben fest in die Hand nehmen und stressigen Situationen mit Ruhe begegnen. Dann kann man auch damit beginnen, die Depressionen erfolgreich zu behandeln.