Ratgeber Depressionen

Informationen und Tipps zu Depressionen

Die Symptome der zyklothymen Störung

Leidet ein Patient unter Stimmungsschwankungen, ohne dass ein direkter Anlass in seinem Leben besteht, dann spricht man von einer so genannten zyklothymen Störung.

Vergleichbar sind die Stimmungsschwankungen mit der bipolaren Störung, diese Stimmungen sind nicht so stark ausgeprägt, wie bei einer manisch-depressiven Krankheit.

Oftmals fallen die zyklothymen Störungen gar nicht auf, deshalb können sie nicht diagnostiziert und behandelt werden. Befindet sich der Patient gerade in einer Hochstimmung, ist er besonders kreativ und empfindet es als angenehm. Die Betroffenen bemerken die oft wechselnde Stimmung gar nicht, nur die Menschen im Umfeld des Patienten, beobachten den ständigen Stimmungswandel.